GSG 2020 - Das GSG geht neue Wege!

Ziel dieses Modells ist, die Eigenverantwortlichkeit der Schülerinnen und Schüler zu erhöhen, jedes einzelne Kind besser und individueller zu fördern, ihnen mehr Wahlfreiheit zu lassen und gleichzeitig die soziale und methodische Kompetenz zu erhöhen. Das Modell basiert auf dem Grundprinzip, dass fast alle Fächer von der in der Kontingentstundentafel vorgesehenen Stundenzahl abweichen und diese Stunden in einen Pool abgeben, in dem auch die bisherigen Intensivierungsstunden landen. 


Diese freien Stunden können nun genutzt werden, um in folgenden Feldern intensiv zu arbeiten:

Freiarbeit - Methodenlernen - Soziales Lernen - Differenzierter Übungsraum - Wahlmodule 

 

Freiarbeit

In Klasse 5 und 6 lernen unsere Schüler eigenverantwortliches und selbständiges Arbeiten je nach Interesse und abhängig von den Inhalten, die sie noch vertiefend und übend lernen wollen.

Hier finden Sie alle Informationen zur Freiarbeit in 5 und 6 

Methodenlernen

Methodenlernen ist für alle Klassenstufen vorgesehen: von der GFS-Schulung bis zur Schulung für die Kursstufe!

Hier finden Sie alles zu unserem Methodenlernen! 

Soziales Lernen

Soziales Lernen basiert am GSG auf Lions Quest.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Lerninhalte. 

Differenzierter Übungsraum

In leistungshomogenen Gruppen werden die Kinder jahrgangsübergreifend gefördert – in Englisch in Klassenstufe 7, in Deutsch und Mathematik in Klassenstufe 9 jeweils ein halbes Jahr.

Wahlmodule

Ab Klassenstufe 7 wählen die Schüler Wahlmodule ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechend.

Hier finden Sie alle Informationen zu den Wahlmodulen!