GSG - über die schul.cloud und Moodle

Das GSG organisiert für die Zeit der Schulschließung, der Quarantäne von Klassen oder Lehrkräften bzw. für den regulären Unterricht von Risikolehrkräften den Fernunterricht über die schul.cloud und Moodle. Die Lehrkräfte kommunizieren den Schülern jeweils, ob der Fernunterricht in ihrem Fach über die schul.cloud oder Moodle stattfindet, alle Schülerinnen und Schüler haben zu Beginn des Schuljahres ihre Zugänge erhalten bzw. sind noch vom letzten Schuljahr im System. Videokonferenzen werden über das in Moodle integrierte Tool BigBlueButton realisiert.

Sofern es möglich ist, findet der Fernunterricht parallel zum regulären Stundenplan statt. Aufgrund der Mischung von Fern- und Präsenzunterricht kann der Fernunterricht aber bei einzelnen Klassen auch vom regulären Stundenplan abweichen. Bitte beachtet, dass im Gegensatz zur Phase der Schulschließung im Schuljahr 2019/20 nun auch die Unterrichtsinhalte des Fernunterrichtes Gegenstand der Leistungsmessung sind und die Teilnahme am Fernunterricht der Schulpflicht unterliegt.

Sollte es in einer Familie nicht möglich sein, dem Kind einen Internetzugang bzw. ein entsprechendes Endgerät zur Verfügung zu stellen, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail bei uns. 

Elternhilfe

Liebe Eltern, wir freuen uns, wenn Sie die Zeit finden, Ihr Kind im Fernunterricht zu unterstützen und zu begleiten und gerade bei unseren Kleinen ist Hilfestellung z. B. in technischen Fragen manchmal sehr von Vorteil.

Da wir aber immer wieder Eltern bei BigBlueButton Konferenzen im Hintergrund hören, über die schul.Cloud Nachrichten von Eltern in den persönlichen Konversationen bekommen und Aufgaben teilweise so perfekt oder mit Lösungwegen, die noch nicht altersgemäß sind, von den Schülern zur Bewertung hochgeladen bekommen, möchten wir aus Gründen der Chancengerechtigkeit auch bei der Leistungsmessung im Fernunterricht, sowie aus Gründen des Datenschutzes und des Rechtes auf einen geschützten Unterrichtsraum darauf hinweisen, dass der Unterricht nur für und mit ihrem Kind ist.

Liebe Schülerin, lieber Schüler, mit der schul.cloud und Moodle nutzen wir am GSG zwei digitale Unterrichtssysteme. Mittlerweile unterrichten die meisten Lehrerinnen und Lehrer am GSG viel über Moodle. Hier findest du die Arbeitsblätter und Aufgaben, nimmst an Video-Unterricht teil und kannst deine Arbeitsergebnisse wieder hochladen. In Moodle kannst du dich mit den Anmeldedaten einloggen, die du auch im Schulnetz verwendest.

Für die schul.cloud des GSG hast Du einen Registrierungsschlüssel erhalten, mit dem du dich anmelden kannst. Nach der Anmeldung siehst du die Channels (Gruppen) mit den Mitschülerinnen und Mitschülern aus deiner Klasse. Deine Lehrerinnen und Lehrer werden dich zu den jeweiligen Channels einladen, die zu dem Fach gehören, das sie in deiner Klasse unterrichten.

In jedem Channel gibt es eine Dateiablage, in der wie in Moodle Unterrichtsmaterial wie Anleitungen oder Aufgaben zur Verfügung gestellt werden können. Im zugehörigen Chat besprecht ihr Aufgaben, könnt Fragen stellen und untereinander auch schulische Dinge besprechen. In einer persönlichen Konversation kannst du auch direkt deine Lehrerin/Deinen Lehrer anschreiben. Deine Lehrerin/dein Lehrer wird zu den üblichen Unterrichtszeiten des entsprechenden Fachs online sein. Erwarte also bitte nicht, dass du rund um die Uhr sofort Antwort auf alle Fragen erhältst.

Beachte bitte, dass die schul.cloud nur für schulische Belange gedacht ist. Privater Chat hat hier nichts verloren und ist daher verboten. Merke dir deine Zugangsdaten für die schul.cloud (E-Mail-Adresse, Kennwort, Verschlüsselungskennwort) sowie Moodle (Zugangsdaten für das Schulnetz), mit diesen kannst du dich auf verschiedenen Endgeräten (Smartphone, Tablet, PC, Mac) anmelden. Wir hoffen, dass du mit dieser Form des Unterrichts gut zurecht kommst. 

Für die Anmeldung in Moodle hilft Dir diese Übersicht, für eine erste Einführung in die schul.cloud haben wir einen eigenen GSG youtube Channel mit Erklärvideos - viel Spaß!

Unterstützung Ihres Kindes beim Fernunterricht

Wir sind bestrebt, Ihre Kinder auch in Quarantänephasen bestmöglich mit Material zu versorgen und den Lernfluss aufrechtzuerhalten. Zu den üblichen Unterrichtszeiten werden die jeweiligen Fachlehrer Ihrer Kinder in der Regel online sein und Aufgaben stellen, korrigieren und auch individuelle Rückmeldungen geben. Auch sonst können Ihre Kinder über den Messenger mit den Lehrkräften in Kontakt treten.

Für eine schnellen Überblick Ihrer Kinder haben wir einen Youtube Channel eingerichtet, auf dem zahlreiche intuitive Erklärvideos nun hinterlegt sind. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie auch im Handbuch der cloud nachlesen. Für Moodle finden Sie die wichtigsten Informationen zur Anmeldung hier.

Wir danken Ihnen für Ihre Kooperation. Sie können in dieser für uns alle schwierigen Situation Ihr Kind am besten unterstützen, indem Sie ihm die technische Unterstützung geben (Arbeitsplatz mit Notebook / PC) und es ermuntern, die Aufgaben zu erledigen und regelmäßig zu lernen. Im Gegensatz zur Phase der Schulschließung im Schuljahr 2019/20 sind nun auch die Unterrichtsinhalte des Fernunterrichtes Gegenstand der Leistungsmessung und die Teilnahme am Fernunterricht unterliegt der Schulpflicht.

  • Alle Klassenfahrten und Schüleraustausche im In- und Ausland entfallen mindestens bis zum Halbjahr 2020/21. 
  • Im Schuljahr 2020/21 entfallen alle SMV-Veranstaltungen mindestens bis zum Halbjahr.
  • Im Schuljahr 2020/21 sind momentan alle Bogy Praktika regulär vorgesehen.
  • Im Schuljahr 2020/21 sind GFS freiwillig, müssen aber angemeldet werden.
  • Im Schuljahr 2020/21 können AGs nur innerhalb eines Jahrgangs stattfinden.