Versetzungsordnung – Gymnasien (im Überblick)


Versetzungsordnung zum Download

Nicht ausreichende Noten in für die
Versetzung maßgebenden Fächern
Nicht ausreichende Noten in für die
Versetzung maßgebenden Fächern
möglicher Ausgleichmöglicher Ausgleich
Kernfach (D, M,
Pflichtsprachen, Sport
bzw. NWT im Profil)
maßgebende
Fächer
(alle Nebenfächer, bei Mu, BK, Sp nur das Fach mit der besten Note s.u.)
Kernfachmaßgebende
Fächer
6kein Ausgleich
53
62
oder 3 3
53
6 6kein Ausgleich
6 5kein Ausgleich
5 52 2
66kein Ausgleich
65kein Ausgleich
562
oder 2
1
2 2
552
oder 2
2
3 3
6 61 1
oder 1 2 2
oder 2 2 2 2
6 51 2
oder 1 3 3
oder 2 2 2
oder 2 2 3 3
5 52 2
oder 2 3 3
oder 3 3 3 3


Besonderheiten und Ausnahmeregelungen

Ausnahmsweise Versetzung mit Zweidrittelmehrheit gemäß VO §1 Abs. 3

§1(3) Ausnahmsweise kann die Klassenkonferenz einen Schüler, der nach Absatz 2 nicht zu versetzen wäre, mit Zweidrittelmehrheit versetzen, wenn sie zu der Auffassung gelangt, dass seine Leistungen nur vorübergehend nicht für die Versetzung ausreichen und dass er nach einer Übergangszeit den Anforderungen der nächsthöheren Klasse voraussichtlich gewachsen sein wird. Diese Bestimmung darf nicht zwei Schuljahre hintereinander angewendet werden.

Probeversetzung gemäß VO § 1 Abs. 1

§ 1(6)
Die Klassenkonferenz kann im Einvernehmen mit dem Schulleiter nicht versetzten Schülern, welche die Klasse wiederholen können, für den Zeitraum von etwa vier Wochen die Aufnahme auf Probe in die nächsthöhere Klasse gestatten, wenn sie zu der Auffassung gelangt, dass die Schüler die Mängel in den unter ausreichend bewerteten Fächern in absehbarer Zeit beheben werden; dies gilt nicht für die Aufnahme in die Jahrgangsstufe. Die Aufnahme setzt eine Zielvereinbarung voraus. Zum Ende der Probezeit werden die Schüler in den für die Versetzung maßgebenden Fächern, in denen die Leistungen im vorausgegangenen Schuljahr geringer als mit der Note „ausreichend“ bewertet worden sind, jeweils von einem vom Schulleiter beauftragten Lehrer schriftlich und mündlich geprüft. Die Prüfung erstreckt sich auf Unterrichtsinhalte der Probezeit und des vorangegangenen Schuljahres. Das Ergebnis ersetzt in dem entsprechenden Fach die Note des vorangegangenen Jahreszeugnisses. Wenn dieses Zeugnis unter Berücksichtigung der neuen Noten den Anforderungen nach Absatz 2 entspricht, ist der Schüler versetzt und die am Ende des vorangegangenen Schuljahres ausgesprochene Nichtversetzung
gilt rückwirkend als nicht getroffen.


Aussetzung der Versetzungsentscheidung gemäß VO § 3 Abs. 1

§ 3(1) Die Klassenkonferenz kann bei Schülern der Klassen 5 bis 10 die Entscheidung über die Versetzung längstens bis zum Ende des nächsten Schulhalbjahres aussetzen und
von der Erteilung eines Zeugnisses absehen, wenn hinreichende Entscheidungsgrundlagen fehlen, weil die Leistungen des Schülers dadurch abgesunken sind, dass er im zweiten Schulhalbjahr
1.aus von ihm nicht zu vertretenden Umständen die Schule wechseln musste oder
2.wegen Krankheit länger als acht Wochen den Unterricht nicht besuchen konnte.

VO § 2 Abs. 1

„Wäre eine Versetzung wegen der Fächer Sport, Musik und Bildende Kunst nicht möglich, ist von diesen Fächern nur das mit der besten Note für die Versetzung maßgebend; ist eines dieser Fächer Kernfach, gilt Halbsatz 1 nur für die beiden übrigen Fächer.“

§ 6 Mehrmalige Nichtversetzung
(1) Ein Schüler muß das Gymnasium verlassen, wenn er
1.aus einer Klasse des Gymnasiums, die er wiederholt hat, nicht versetzt wird,
2.nach Wiederholung einer Klasse des Gymnasiums auch aus der nachfolgenden nicht versetzt wird,
3.bereits zweimal eine Klasse des Gymnasiums wiederholt hat und wiederum nicht versetzt wird.


Druckversion

Willkommen am GSG

Wenn Ihr Kind in der vierten Klasse ist und Sie uns gerne kennen lernen möchten, dann kommen Sie am 30. Januar 2018 zu unserem Informationsabend oder gerne auch am 1. März 2018 beim Tag der offenen Tür vorbei!
mehr

Krankmeldungen

Liebe Eltern, bitte entschuldigen Sie Ihr Kind im Krankheitsfall am ersten Krankheitstag per E-Mail an das Sekretariat und nicht mehr telefonisch. Die E-Mail-Meldung ersetzt nicht die schriftliche Entschuldigung nach zwei Fehltagen.
gsg.sekretariat@fellbach.de

"Annie"

Wir suchen für unser Musicalprojekt ‚Annie’ einen Filmexperten, der kreativ ist, filmen und schneiden kann,...
Bei Fragen oder Interesse bitte bei Herrn Nigl melden.

Ausstellung Religion Klasse 10

Schüler/innen der Jahrgangsstufe 10 stellen in der Kirche ihre Arbeiten zum Thema „Erinnerung: Glaube, Zivilcourage und Widerstand“ vor.
mehr

GSG kompakt

Ein großer Baustein unseres Schullebens ist die Ganztagesbetreuung für die Klassen 5 und 6. Alle Informationen zu GSGkompakt finden Sie hier.

Streitschlichter

Bei Streit ist die richtige Adresse unsere Streitschlichter AG. Wenn Ihr Probleme habt, könnt Ihr über den Streitschlichter-Briefkasten einen Schlichtungswunsch abgeben oder auch Frau Teschner eine E-Mail schreiben.
mehr zur Streitschlichter AG

Realisierung des Weidenpavillons

Dank großem Engagement des Vereins der Freunde, von Schülern, Eltern und Kollegen konnte im Schuljahr 2016/17 unser lang ersehntes Klassenzimmer im Grünen - der Weidenpavillon realisiert werden. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei unseren Sponsoren!
mehr
 


© 2010 Gustav-Stresemann-Gymnasium Postanschrift Postfach 42 63 D-70719 Fellbach Hausanschrift: Hofäckerstrasse 8 D-70736 Fellbach           Login
Telefon: +49 711 510 91 16 oder +49 711 - 58 51 632 Fax: +49 711 540 48 97 eMail: gsg.sekretariat@fellbach.de