Physik


Lehrer und Lehrerinnen am GSG

Belz, M.
Kempkens, P.
Kunath, J.
Lendien, M.
Teschner, A.
Tönnies, A.

Besonderheiten am GSG

Die Physik ist neben Biologie und Erdkunde die dritte Naturwissenschaft, mit der die Schüler am GSG Bekanntschaft machen. Ein Jahr später folgt die Chemie.

Bewegungen, Kräfte, Töne, Licht, Elektrizität, und in vielerlei Gestalt die Energie werden in jeweils 2 Stunden pro Woche in den Klassen 7 und 8 ein erstes Mal untersucht, in den Klassen 9 und 10 dringen wir in dieselben Gebiete schon tiefer ein und verstehen jetzt auch die Funktionsweise eines Elektromotors oder warum man sich beim Motorradfahren in die Kurve legen muss.

In den Klassen 11 und 12 des G8 kann Physik dann als Kernfach (mit 4 Stunden pro Woche) oder als Nebenfach (mit 2 Stunden pro Woche) gewählt werden. Wir beschäftigen uns dann mit Fragestellungen wie: warum funkt es, wenn man ein Netzteil unter voller Belastung aussteckt? Wie breiten sich elektromagnetische Wellen aus? Wie kann man sich vorstellen, dass Licht plus Licht auch mal dunkel ergeben kann?

Oft können die Schüler in kleinen Gruppen Versuche selbst durchführen und so Zusammenhänge entdecken und erleben.

In den Klassen 11 und 12 werden im Schülerpraktikum Dinge wie die Stärke des Erdmagnetfelds im Physiksaal, die Wellenlänge eines Laserpointers oder der Abstand der Spuren auf einer CD bestimmt.

An außerschulischen Lernorten wie beispielsweise dem Technorama in Winterthur, der Universität Stuttgart oder der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrttechnik in Lampoldshausen werden Lerninhalte vertieft und neue Impulse gesetzt.

Nur ganz selten müssen sich die Schüler mit Texten wie dem folgenden auseinandersetzen:

Zwei Körper (m1 = 63 kg, l1 = 1,72 m, m2 = 57 kg, l2 = 1,66 m) bewegen sich auf einer ansteigenden, ebenen Fläche.
Nach 2,1 km befinden sie sich h = 150 m über dem Ausgangspunkt. Am größeren der beiden Körper ist ein weiterer Körper (m3 = 5,8 kg, V = 25 dm3) befestigt. Für die gesamte Aufwärtsbewegung benötigen die beschriebenen Körper t = 85 min, wobei die beiden erstgenannten Körper eine tropfenförmige und salzhaltige Flüssigkeit von insgesamt 53 ml absondern.
Am Ende des zurückgelegten Weges erreichen sie einen annähernd quaderförmigen Körper mit den Abmessungen l = 25,7 m, b = 14,3 m, h = 2,5 m.


Haben Sie erkannt, worum es in dieser Geschichte geht?
Wenn nicht, fragen Sie einen Schüler siebten Klasse, der kann Ihnen sicher weiterhelfen!

Lehrwerke am GSG

Impulse Physik, Klett; Dorn-Bader-Oberstufe Band S 2, Schroedel

Link zum Bildungsplan 2016


Link zum Bildungsplan



Druckversion

Klausurenpläne

Die Klausurenpläne für die Klassenstufen 11 und 12 für das zweite Halbjahr sind online.
mehr

Theater AG Englisch

Für alle Schüler der 5. und 6. Klassen startet jetzt im zweiten Halbjahr eine Englisch-Theater AG!
mehr

Schwimmtraining mit einer Leistungsschwimmerin

Dank unserer Bildungspartnerschaft mit der GTÜ mbh konnte eine unserer Sportprofilklassen 9 ein Schwimmtraining mit einer Leistungsschwimmerin absolvieren.
mehr

Krankmeldungen

Liebe Eltern, bitte entschuldigen Sie Ihr Kind im Krankheitsfall am ersten Krankheitstag per E-Mail an das Sekretariat und nicht mehr telefonisch. Die E-Mail-Meldung ersetzt nicht die schriftliche Entschuldigung nach zwei Fehltagen.
gsg.sekretariat@fellbach.de

GSG kompakt

Ein großer Baustein unseres Schullebens ist die Ganztagesbetreuung für die Klassen 5 und 6. Alle Informationen zu GSGkompakt finden Sie hier.
 


© 2010 Gustav-Stresemann-Gymnasium Postanschrift Postfach 42 63 D-70719 Fellbach Hausanschrift: Hofäckerstrasse 8 D-70736 Fellbach           Login
Telefon: +49 711 510 91 16 oder +49 711 - 58 51 632 Fax: +49 711 540 48 97 eMail: gsg.sekretariat@fellbach.de